postheadericon Abnehmen ohne zu Hungern

Gewichtsabnahme in Eigenregie zu starten verlangt eine hohe Disziplin. Abnehmen durch Hungern ist das schlechteste, was dem Körper zugemutet wird. Durch das Ausbleiben von Nahrungsmitteln schaltet der Körper durch Nervenzellen im Gehirn auf Notalarm. Alarm verursacht im Körper Stresszustand. Sämtliche Organe werden in Alarmbereitschaft versetzt. Dies über eine lange Zeit praktiziert ist sehr ungesund für den Organismus.
Die Kunst mit Essen und zwar mit gesundem Essen abzunehmen geht natürlich nur mit entsprechender körperlichen Aktivität.
Die Menge des Essens spielt dabei eine wichtige Rolle. Das Hauptsächliche dabei ist auch was gegessen wird. Gesundes frisches Gemüse, Obst und Kartfoffeln haben gar nicht so viel Kalorien, wenn es nicht mit Fertigprodukten angereichert oder direkt aus der Laborküche kommt.
In den vergangenen Jahrzehnten wurden viele Bücher über bestimmte Methoden des Abnehmens geschrieben und sehr viel Geld damit verdient. Zu guter Letzt ist Hungern oder auch ein Verzicht auf bestimmte Lebensmittel einfach ungesund. Aufklärung tut in unserer Gesellschaft not.
Bei den niedrigen Einkommen von HarzIV-Empfängern zum Beispiel ist es schier unmöglich sich gesund zu ernähren. Die Problematik wird dadurch verstärkt, dass auch hier die Aufklärung und vor allem das Geld fehlt.

Wer kocht heute noch mit den Kindern zusammen. Bei Kindern ist das Gewichtsproblem mehr als akut.