postheadericon PKV-Vergleich

Immer mehr Menschen überlegen einen Wechsel zu einer privaten Krankenversicherung um eine bessere Behandlung zu erlangen. Leichtere Terminvergabe und bessere medizinische Versorgung gelten als Hauptgründe für den geplanten Wechsel.

Günstige Eintrittskonditionen
Die Eintrittskonditionen zur privaten Vorsorge sind meist recht günstig. Entgegen zu den fixen Beiträgen der GKV und damit der Leistungen, die in Anspruch genommen werden können, ist jedoch bei der PKV die Höhe des Beitrages individuell und die Leistungen fallen sehr unterschiedlich aus.

Welche Faktoren spielen ein Rolle?
Neben der Wahl des Tarifs haben auch Faktoren wie das Eintrittsalter, das Geschlecht und der Gesundheitszustand Einfluss auf die Kosten. So zahlen Senioren, Kranke und Frauen in der Regel mehr als jüngere Menschen, Gesunde und Männer. Zudem entwickeln sich die Beiträge gerade in Zeiten steigenden Kostendrucks dynamisch nach oben, um etwa fünf bis zehn Prozent im Jahr. Für Beamte allerdings steigen die Beiträge nur halb so schnell wie in den gewöhnlichen Tarifen. Kinderlose Gutverdienende, die zudem viel im Ausland unterwegs sind, können von den Leistungen der PKV, die auch Auslandsversicherungen miteinschließen, ebenfalls profitieren. Wer sich noch Kinder wünscht, sollte sich den Beitritt in die PKV jedoch gut überlegen, da für jedes Familienmitglied ein eigener Beitrag erhoben wird, während in der GKK Kinder und erwerbslose Ehepartner kostenlos versichert sind. Ob ein Kind zum Beispiel gesetzlich oder privat versichert wird, hängt somit vom Einkommen der Eltern ab.

Sich vorab gründlich beraten lassen
Insgesamt empfiehlt es sich, vor Abschluss eines Vertrages fachkundige Beratung in Anspruch zu nehmen und einen sorgfältigen www.pkv-vergleich.de durchzuführen.